Lehre

 

Modul Q

Im Bachelorstudiengang Psychologie ist das Aufbaumodul Q (Praktische Übung Klinische Psychologie) im Umfang von 8 ECTS vorgesehen. Voraussetzung für die Absolvierung dieses Moduls ist die erfolgreiche Teilnahme an wenigstens einem der beiden Teilmodule "Quantitative Methoden I" und "Quantitative Methoden II", die Teilnahme am Basismodul N ("Klinische Psychologie") sowie der Erwerb von mindestens 30 Kreditpunkten aus der Orientierungsphase. Im Modellstundenplan liegt die Veranstaltung im 5. und 6. Semester.

 

Einführungsveranstaltung

In der ersten Vorlesungwoche im Wintersemester findet die Einführungsveranstaltung zum Modul Q statt. Dort werden Einzelheiten zur Struktur des Moduls, seinen Inhalten und zu organisatorischen Aspekten (Anwesenheitspflicht, Modulanmeldung, Gruppenbeitritt in ILIAS, Benotung, etc.) vorgestellt. Diese Inhalte werden danach als bekannt vorausgesetzt. Die Teilnahme an der Einführungsveranstaltung wird daher dringendst empfohlen.

 

Kurszuteilung für Modul Q

Die Studierenden haben die Möglichkeit, vor Beginn der Vorlesungszeit im Wintersemester ihre Kurspräferenzen für das Modul Q anzugeben. Hierzu wird ein Online-Formular veröffentlicht. Die Studierenden werden per Email darüber informiert, wann das Formular verfügbar ist.

HIER finden Sie die Kurszuteilung im Aufbaumodul Q  für das Studienjahr 2019-2020.

 

Modulorganisation

Modulverantwortlich ist Frau Professorin Bettina Pause (Abteilung für Biologische Psychologie und Sozialpsychologie). Die Koordination des Moduls wird von Dr. Katrin Lübke (Abteilung für Biologische Psychologie und Sozialpsychologie) durchgeführt. Bei Fragen zum Modul Q wenden Sie sich gerne persönlich zu den Sprechzeiten (Informationen auf der Homepage beachten) an Dr. Katrin Lübke.

 

Modul Q und Auslandsaufenthalte

Modul Q liegt im Modellstundenplan im 5. und 6. Semester. Da das ein beliebter Zeitraum für Auslandsaufenthalte ist, finden Sie im Folgenden einige Informationen in Bezug auf „typische Fälle“ dazu. Sollten Sie sich mit Ihrem Plan in keinem dieser Fälle wiederfinden, besuchen Sie unbedingt rechtzeitig vor Ihrem Auslandsaufenthalt die Sprechstunde von Frau Prof. Pause, um ein individuelles Vorgehen zu Besprechen.

 

Fall 1

Sie planen, während Ihres Auslandsaufenthaltes Veranstaltungen zu belegen, die in Bezug auf Inhalt (siehe Modulhandbuch) und Umfang (8 ECTS) vollständig äquivalent zum Modul Q sind. Ihr Auslandsaufenthalt erstreckt sich nur über das Wintersemester.

  1. Besuchen Sie rechtzeitig vor Ihrem Auslandsaufenthalt die Sprechstunde von Frau Prof. Pause, um eine prospektive Äquivalenzbescheinigung zu beantragen.

    • Mit der prospektiven Äquivalenzbescheinigung stellen Sie sicher, dass Ihnen das Modul auch wirklich anerkannt werden kann.

  2. Informieren Sie Frau Dr. Lübke spätestens zu Beginn der Vorlesungszeit im Wintersemester über Ihren Auslandsaufenthalt. In diesem Fall reicht ausnahmsweise eine E-Mail.

    • Durch die Information von Frau Dr. Lübke erleichtern Sie die Organisation des Moduls, da dann nicht unnötig nach „fehlenden“ Studierenden geforscht werden muss.

  3. Nehmen Sie NICHT an der Umfrage zu den Kurspräferenzen zu Beginn des Wintersemesters teil.

    • Da Sie nicht an den Kursen im Modul Q teilnehmen, müssen und sollen Sie keine Angaben zu Ihren Kurspräferenzen machen.

  4. Melden Sie sich fristgerecht zum Modul Q an. Die Frist endet in der Regel Anfang Dezember.

    • Mit der Anmeldung zum Modul Q sichern Sie sich ab, falls eigentlich geplante Veranstaltungen im Ausland nicht angeboten werden, oder Sie ggf. eine Prüfung im Ausland nicht bestehen. In diesem Fall können Sie nach Ihrer Rückkehr ins Modul Q einsteigen (siehe Fall 2) und die Prüfung absolvieren. Eine Nachmeldung zum Modul ist nicht möglich.

  5. Reichen Sie nach Ihrer Rückkehr sobald wie möglich Ihre Unterlagen bei Frau Prof. Pause ein, um das Modul anerkennen zu lassen.

    • Spätestens in der zweiten Prüfungsperiode zum Modul Q, also zu Beginn des folgenden Wintersemesters, sollten die Prüfungsleistungen aller Studierenden eingetragen sein. Gerne aber so früh wie möglich.

 

Fall 2

Sie planen, während Ihres Auslandsaufenthaltes Veranstaltungen zu belegen, die inhaltlich äquivalent zu einem Teil von Modul Q sind, und im Umfang die Hälfte (4 ECTS) von Modul Q abdecken. Ihr Auslandsaufenthalt erstreckt sich nur über das Wintersemester. Sie planen, im Sommersemester hier den zweiten Teil von Modul Q zu absolvieren.

  1. Besuchen Sie rechtzeitig vor Ihrem Auslandsaufenthalt die Sprechstunde von Frau Prof. Pause, um eine prospektive Äquivalenzbescheinigung zu beantragen.

    • Mit der prospektiven Äquivalenzbescheinigung stellen Sie sicher, dass Ihnen das Modul auch wirklich anerkannt werden kann.

  2. Informieren Sie Frau Dr. Lübke spätestens zu Beginn der Vorlesungszeit im Wintersemester über Ihren Auslandsaufenthalt. In diesem Fall reicht ausnahmsweise eine E-Mail.

    • Durch die Information von Frau Dr. Lübke erleichtern Sie die Organisation des Moduls, da dann nicht unnötig nach „fehlenden“ Studierenden geforscht werden muss.

  3. Nehmen Sie NICHT an der Umfrage zu den Kurspräferenzen zu Beginn des Wintersemesters teil.

    • Da Sie nicht aktiv an den Kursen im Modul Q im Wintersemester teilnehmen, müssen und sollen Sie keine Angaben zu Ihren Kurspräferenzen machen.

  4. Melden Sie sich fristgerecht zum Modul Q an. Die Frist endet in der Regel Anfang Dezember.

    • Mit der Anmeldung zum Modul Q stellen Sie sicher, dass Sie im Sommersemester in das Modul Q einsteigen können und die Prüfung ablegen können. Eine Nachmeldung zum Modul ist nicht möglich.

  5. Melden Sie sich wiederum rechtzeitig, bestenfalls zum Ende des Wintersemesters bei Frau Dr. Lübke, um in einen der Kurse für das Sommersemester aufgenommen zu werden. Hier reicht ausnahmsweise eine E-Mail.
  6. Reichen Sie nach Ihrer Rückkehr sobald wie möglich Ihre Unterlagen bei Frau Prof. Pause ein, um das Teilmodul anerkennen zu lassen.

 

Fall 3

Sie planen, während Ihres Auslandsaufenthaltes Veranstaltungen zu belegen, die inhaltlich äquivalent zu einem Teil von Modul Q sind, und im Umfang die Hälfte (4 ECTS) von Modul Q abdecken. Ihr Auslandsaufenthalt erstreckt sich nur über das Sommersemester. Sie planen, zunächst im Wintersemester den ersten Teil des Modul Q hier zu absolvieren.

  1. Besuchen Sie rechtzeitig vor Ihrem Auslandsaufenthalt die Sprechstunde von Frau Prof. Pause, um eine prospektive Äquivalenzbescheinigung zu beantragen.

    • Mit der prospektiven Äquivalenzbescheinigung stellen Sie sicher, dass Ihnen das Modul auch wirklich anerkannt werden kann.

  2. Informieren Sie spätestens zum Ende der Vorlesungszeit im Wintersemester Ihre jeweilige Dozentin oder Ihren jeweiligen Dozenten über Ihren Auslandsaufenthalt.
  3. Informieren Sie Frau Dr. Lübke spätestens zu Beginn der Vorlesungszeit im Sommersemester über Ihren Auslandsaufenthalt. In diesem Fall reicht ausnahmsweise eine E-Mail.

    • Durch die Information von Frau Dr. Lübke erleichtern Sie die Organisation des Moduls, da dann nicht unnötig nach „fehlenden“ Studierenden geforscht werden muss.

  4. Nehmen Sie an der Umfrage zu den Kurspräferenzen zu Beginn des Wintersemesters teil.
  5. Melden Sie sich fristgerecht zum Modul Q an. Die Frist endet in der Regel Anfang Dezember.
  6. Reichen Sie nach Ihrer Rückkehr sobald wie möglich Ihre Unterlagen bei Frau Prof. Pause ein, um das Teilmodul anerkennen zu lassen.

    • Spätestens in der zweiten Prüfungsperiode zum Modul Q, also zu Beginn des folgenden Wintersemesters, sollten die Prüfungsleistungen aller Studierenden eingetragen sein. Gerne aber so früh wie möglich.

Fall 4

Sie planen einen Auslandsaufenthalt und belegen keine Veranstaltung, die äquivalent zu Modul Q sind. Ihr Auslandsaufenthalt erstreckt sich nur über das Wintersemester. Sie planen, im Sommersemester hier den zweiten Teil von Modul Q zu absolvieren. In diesem Fall können Sie eine Nachprüfung über die verpassten Inhalte des Wintersemesters ablegen.

  1. Besuchen Sie rechtzeitig vor Ihrem Auslandsaufenthalt die Sprechstunde von Frau Prof. Pause, um eine prospektive Äquivalenzbescheinigung zu beantragen.

    • Mit der prospektiven Äquivalenzbescheinigung stellen Sie sicher, dass Ihnen das Modul auch wirklich anerkannt werden kann.

  2. Informieren Sie Frau Dr. Lübke spätestens zu Beginn der Vorlesungszeit im Wintersemester über Ihren Auslandsaufenthalt. In diesem Fall reicht ausnahmsweise eine E-Mail.

    • Durch die Information von Frau Dr. Lübke erleichtern Sie die Organisation des Moduls, da dann nicht unnötig nach „fehlenden“ Studierenden geforscht werden muss.

  3. Nehmen Sie NICHT an der Umfrage zu den Kurspräferenzen zu Beginn des Wintersemesters teil.

    • Da Sie nicht aktiv an den Kursen im Modul Q im Wintersemester teilnehmen, müssen und sollen Sie keine Angaben zu Ihren Kurspräferenzen machen.

  4. Melden Sie sich fristgerecht zum Modul Q an. Die Frist endet in der Regel Anfang Dezember.

    • Mit der Anmeldung zum Modul Q stellen Sie sicher, dass Sie im Sommersemester in das Modul Q einsteigen können und die Prüfung ablegen können. Eine Nachmeldung zum Modul ist nicht möglich.

  5. Melden Sie sich wiederum rechtzeitig, bestenfalls zum Ende des Wintersemesters bei Frau Dr. Lübke, um in einen der Kurse für das Sommersemester aufgenommen zu werden. Hier reicht ausnahmsweise eine E-Mail.
  6. Sprechen Sie mit Ihrer jeweiligen Dozentin oder Ihrem jeweiligen Dozenten die Organisation einer Nachprüfung ab.

 

Fall 5

Sie planen einen Auslandsaufenthalt und belegen keine Veranstaltung, die äquivalent zu Modul Q sind. Ihr Auslandsaufenthalt erstreckt sich nur über das Sommersemester. Sie planen, im Wintersemester hier den ersten Teil von Modul Q zu absolvieren. In diesem Fall können Sie eine Nachprüfung über die verpassten Inhalte des Sommersemesters ablegen.

  1. Besuchen Sie rechtzeitig vor Ihrem Auslandsaufenthalt die Sprechstunde von Frau Prof. Pause, um eine prospektive Äquivalenzbescheinigung zu beantragen.

    • Mit der prospektiven Äquivalenzbescheinigung stellen Sie sicher, dass Ihnen das Modul auch wirklich anerkannt werden kann.

  2. Informieren Sie spätestens zum Ende der Vorlesungszeit im Wintersemester Ihre jeweilige Dozentin oder Ihren jeweiligen Dozenten über Ihren Auslandsaufenthalt.
  3. Sprechen Sie mit Ihrer jeweiligen Dozentin oder Ihrem jeweiligen Dozenten die Organisation einer Nachprüfung ab.
  4. Informieren Sie Frau Dr. Lübke spätestens zu Beginn der Vorlesungszeit im Sommersemester über Ihren Auslandsaufenthalt. In diesem Fall reicht ausnahmsweise eine E-Mail.

    • Durch die Information von Frau Dr. Lübke erleichtern Sie die Organisation des Moduls, da dann nicht unnötig nach „fehlenden“ Studierenden geforscht werden muss.

  5. Nehmen Sie an der Umfrage zu den Kurspräferenzen zu Beginn des Wintersemesters teil.
  6. Melden Sie sich fristgerecht zum Modul Q an. Die Frist endet in der Regel Anfang Dezember.
Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenProf. Dr. Bettina M. Pause