EduArt

Seit dem Sommersemester 2018 verleiht die Fachschaft Psychologie jährlich den EduArt Lehrpreis. Dieser Preis richtet sich dabei an den Mittelbau der Dozierenden und soll eine Auszeichnung der Studierenden für herausragende Lehrleistungen sein.

Als Auszeichnung werden dem Gewinner von der Fachschaft Psychologie eine Urkunde und der EduArt-Wanderpokal verliehen, der für das kommende Jahr bis zur Wiedervergabe behalten werden darf.

Wie wird gewählt?

Abgestimmt wird am Ende des Sommersemesters.

Bei der Abstimmung geben die Studierenden zunächst an, welche der Dozierenden sie in diesem Jahr unterrichtet haben. In einem zweiten Wahlgang stimmen sie danach für die Dozierenden, die ihrer Meinung nach die besten Lehrleistungen erbracht haben; die Anzahl der Stimmen ist dabei unbegrenzt. Die „Bekanntheit“ der Dozierenden wird dann ins Verhältnis zu den erhaltenen Stimmen gesetzt, da ein absolutes Urteil die Dozierenden kleinerer Seminargruppen im Gegensatz zu denen von Vorlesungen benachteiligen würde. Um aber eine gewisse Reliabilität der Wahl zu berücksichtigen, werden nur Dozierende in Betracht gezogen, die von mindestens fünf Wahlteilnehmern als „bekannt“ eingestuft wurden.

Wer wird gewählt?

Dozierende des Mittelbaus aller Abteilungen des Instituts für experimentelle Psychologie der Heinrich-Heine Universität, die in dem vorherigen Winter- und/ oder Sommersemester eine Vorlesung oder ein Seminar hielten.

Im Jahr 2018 standen 38 Dozierende zur Wahl.

Wer hat gewonnen?

Die Gewinnerin des ersten EduArt-Lehrpreises von 2018 war Frau M.Sc. Nisrine Nab-Bach.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenInstitut für Experimentelle Psychologie